Die ausführlichen Informationen zur Veranstaltung:

~sys/ext/news/Templates/News/Detail.html v3
templateLayout default (detail view)

Essen fühlen – Kompost schmecken

Wie kann Forschung die Urteilsfähigkeit von Konsumenten und Praktikern stärken?

Unsere Urteilsbildung über Lebensmittelqualität und Bodenfruchtbarkeit orientiert sich zu einem großen Teil an naturwissenschaftlichen Ergebnissen. Die uns zur Verfügung stehenden menschlichen Sinne spielen dabei oft nur eine untergeordnete Rolle.


Dabei hat jeder im Alltag ein mehr oder weniger deutlich ausgebildetes Gefühl, was ihm gut tut oder ob in der Natur z. B. im Kompost der Rotteprozess positiv abläuft (gut riecht) oder in eine Fehlentwicklung geht (stinkt).


Wie unsere Forschung zeigt, können unsere Sinne durch entsprechende Schulung zu wertvollen „Instrumenten“ entwickelt werden. Für Praktiker und Konsumenten besteht dadurch die Möglichkeit selber zum Experten zu werden und Qualitäten beurteilen zu können.


Der Forschungsring möchte Sie einladen, an praktischen Beispielen aus unserer Arbeit über Lebensmittel- und Kompostqualität, die eigene Wahrnehmungs- und Urteils fähigkeit zu üben und zu verbessern.

 

Ort:

Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise e. V.
Brandschneise 5
64295 Darmstadt

 

Anmeldung + Fragen:

Tel: 06155-8421-0
Fax: 06155-8421-25
info@noSpamforschungsring.de

 

Programm und nähere Informationen